Corporate Cultural Responsibility (CCR)

Engagement für die Kultur als strategische Unternehmenskommunikation

Das kulturelle Engagement der Wirtschaft hat sich über Jahrhunderte stetig weiterentwickelt. Was früher Mäzenatentum (bis 19. Jahrhundert) oder Kunst- und Kultursponsoring (20. Jahrhundert) war, wird heute allumfassend als Corporate Cultural Responsibility (CCR) bezeichnet. Diese neue kulturelle Verantwortung basiert auf dem Konzept der Corporate Social Responsibility (CSR) im Sinne eines freiwilligen Beitrags der Wirtschaft zu einer sozialen und nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft. Denn in global agierenden Märkten und klammen Staatskassen tragen Unternehmen immer mehr gesellschaftliche Verantwortung.

Zur Corporate Cultural Responsibility gehören neben dem klassischen Kunst- und
Kultursponsoring oder Mäzenatentum auch selbstinitiierte Kulturveranstaltungen, kooperative Kulturförderung, der Aufbau von Kunstsammlungen oder Kulturvermittlung. Durch gezielte Maßnahmen wird auch die Förderung und Qualifizierung von Mitarbeitern unterstützt.

Ein Engagement für die Kultur dokumentiert gesellschaftliche Verantwortung und soziale Kompetenz. Es motiviert und begeistert Kunden, aber auch die Mitarbeiter. Es steigert die Bekanntheit und überträgt positive Eigenschaften auf den Sponsor und sein Image. Es steigert die Attraktivität der Region und pflegt den Standort. Und nicht zuletzt ist die Kultur auch kreativer Nährboden und Motor für die Wirtschaft.

Wir betreuen Ihr kulturelles Engagement im Sinne der Corporate Cultural Responsibility (CCR). Wir analysieren Kulturangebote, entwickeln ein Förderkonzept, passende Ideen und Strategien. Wir setzen um, vertreten Ihre Interessen, halten den Kontakt zu den Geförderten und kontrollieren den Erfolg. Und wir sind bereit für neue Wege im Miteinander von Wirtschaft und Kultur.